Liebe Eltern unserer Schülerinnen und Schüler,
ich hoffe, Sie haben die Zeit der Herbstferien trotz der besonderen Umstände ein wenig genießen können. Vor Beginn des Unterrichtsbetriebs am kommenden Montag, möchte ich Sie über einige Neuerungen informieren, die Sie teilweise vermutlich bereits der Presse entnommen haben:
Aufgrund des aktuellen Pandemiegeschehens knüpft das Schulministerium des Landes NRW weitgehend wieder an die bekannten Regelungen der Zeit unmittelbar nach den Sommerferien an.

Für uns bedeutet das, dass ab Wiederbeginn des Unterrichts am 26.10.2020 das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung im Schulgebäude und auf dem gesamten Schulgelände für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend ist. Dies gilt auch wieder im Unterricht und am Sitzplatz.

Von der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung können Schülerinnen und Schüler nur aus medizinischen Gründen nach Vorlage eines aussagekräftigen ärztlichen Attests befreit werden. Sollte bei Ihrem Kind eine Erkrankung vorliegen, die das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung aus medizinischen Gründen unmöglich macht, bitte ich
daher schnellstmöglich um Vorlage eines entsprechenden Attests, damit wir schulischerseits darauf reagieren können.

Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind mit einer ausreichenden Anzahl von Mund-Nase-Bedeckungen zur Schule kommt, so dass die „Maske“ im Tagesverlauf gewechselt werden kann.

Die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung auf dem gesamten Schulgelände gilt laut Verfügung des Schulministeriums zunächst bis zum Beginn der Weihnachtsferien am 23.12.2020.

Der Presse haben Sie sicherlich auch entnommen, dass zur Reduzierung des Infektionsrisikos durch virushaltige Aerosole die Klassenräume regelmäßig zu lüften sind. Hierzu empfiehlt das Umweltbundesamt das Stoßlüften alle 20 Minuten für 3 bis 5 Minuten, ein Querlüften, wo immer das möglich ist sowie das Lüften der Klassenräume in allen Pausenzeiten.

Unsere Lehrkräfte werden selbstverständlich darauf achten, dass die Unterrichtsräume gemäß den Empfehlungen gelüftet werden. Alle Unterrichtsräume verfügen über entsprechende Lüftungsmöglichkeiten, Räume, die diese Möglichkeit nicht in ausreichendem Maße bieten, werden vorläufig nicht mehr genutzt.
Wir sind uns bewusst, dass durch das regelmäßige Lüften bei abnehmender Außentemperatur natürlich auch die Raumtemperatur zeitweilig sinken wird. Um zu vermeiden, dass Ihr Kind frieren muss, bitte ich Sie daher, Ihrem Kind entsprechende Kleidung mitzugeben, die ggf. kurzfristig übergezogen werden kann. Das Umweltbundesamt empfiehlt hierzu das Mitbringen zusätzlicher Strickjacken, Pullover o.ä.

Der Sportunterricht findet - nach heutigem Stand – unter Berücksichtigung der besonderen Bedingungen in den Sporthallen statt. Nach Rücksprache mit dem Schulträger können die von uns genutzten Sporthallen in ausreichendem Maße belüftet werden.
Der Schwimmunterricht in den Jahrgängen 5 und 6 wird bis auf weiteres als „normaler“ Sportunterricht in der Sporthalle stattfinden. Da das Haareföhnen im Schwimmbad weiterhin nicht gestattet ist, müssten die Kinder mit nassen Haaren aus dem Schwimmbad wegfahren. Bei sinkenden Außentemperaturen ist dies aus unserer Sicht
nicht mehr zu verantworten. Daher haben wir für die Klassen, die laut Stundenplan schwimmen gehen würden, im neuen Stundenplan (s.u.) Sporthallenplätze reserviert. Am Montag, 26.10.20, und Dienstag, 27.10.20, findet der Sportunterricht ausnahmsweise im Klassenraum als Theoriestunde statt, da noch keine Sporthallenplätze zur
Verfügung stehen. Mit Einsetzen des neuen Plans ändert sich das.

Ab 03.11. gilt ein neuer Stundenplan. Ihr Kind erhält diesen im Laufe der nächsten Woche über die Klassenleitung.
Ein Stundenplanwechsel zu diesem ungewöhnlichen Zeitpunkt ist notwendig geworden, um auf die besonderen Bedingungen des Unterrichts unter Pandemiebedingungen sowie personelle Veränderungen reagieren zu können. Im Folgenden möchte ich Ihnen erklären, welche Veränderungen es geben wird:
Personelle Veränderungen: Die Kolleginnen Hebing-Bovenkerk, Reddel und Kluge verlassen vorübergehend den Lauerhaas, weil sie in Elternzeit gehen. Daher musste Ihr Unterricht neu verteilt werden. Gleichzeitig kommen Frau Schnucklake und Frau Schönet aus der Elternzeit zurück. Unsere Referendarinnen und Referendare beenden zum 31.10.20 ihren Vorbereitungsdienst. Erfreulicherweise konnten wir fünf von Ihnen zum 01.11.20 fest einstellen. Frau Feldkamp und Frau Waldhausen werden das Team unserer Sonderpädagoginnen und -pädagogen verstärken und eine weitere Ausbildung in diesem Bereich absolvieren. Frau Brink, Frau van Bruck und Frau Parsch verstärken das Kollegium mit jeweils voller Stelle im Regelschulbereich. Zusätzlich konnten wir Frau Röhrich und Herrn Erol für Vertretungsstellen gewinnen.
Kürzungen des Stundenumfangs: Obwohl wir zahlreiche personelle Neuzugänge verzeichnen können, kommen wir um eine Kürzung des Unterrichts nicht herum. Dies liegt zum einen an fachspezifischem Mangel (vor allem in Englisch, Chemie, Kunst und Hauswirtschaft), zum anderen an der Tatsache, dass wir erkrankte Kolleginnen und Kollegen dauerhaft vertreten müssen. Hinzu kommt im Fach Sport, dass wir unter den gegebenen Bedingungen die Sporthallenkapazitäten nicht so nutzen können wie gewohnt.

Die zusätzlichen Kürzungen haben wir – soweit dies möglich war – gleichmäßig auf die verschiedenen Jahrgänge verteilt. Den Jahrgang 10 haben wir als Abschlussjahrgang von weiteren Kürzungen ausgenommen. Damit Sie ein vollständiges Bild über alle Unterrichtskürzungen haben, sind in der folgenden Aufstellung auch die bereits vor den Herbstferien gültigen Kürzungen aufgeführt:

Jahrgang   seit August 2020 bestehende
Kürzungen:
neue Kürzungen ab November
2020: 
 Kürzungen
gesamt
 5  keine Englisch von 5 auf 4 Stunden
Sport von 3 auf 2 Stunden
 -2 Std.
 6  Kunst entfällt  keine  -2 Std.
 7  Hauswirtschaft/Technik entfällt  Sport von 3 auf 2 Stunden  -3 Std.
 8  Sport von 3 auf 2 Stunden  Kunst von 2 auf 1 Stunde
(der Unterricht findet
14täglich als Doppelstunde
statt)
 -3 Std.
 9  Musik entfällt  Sport von 3 auf 2 Stunden  -3 Std.
 10  Sport von 3 auf 2 Stunden  keine  -1 Std.
 SII  - Einrichtung von größeren
Klassen in der EF (3 statt 4
Klassen eingerichtet)
- Kurse wurden in allen drei
Jahrgangsstufen zusammengelegt,
wo dies möglich war
 keine  



Für den Jahrgang 8 ergibt sich eine weitere Veränderung: Da der Fachlehrermangel im Fach Chemie pandemiebedingt besonders groß ist, wird der Unterricht bis auf Weiteres in Chemie als Distanzunterricht stattfinden.
Die Kollegin Küstner wird den Unterricht gestalten. Jede zweite Woche wird es jeweils für eine Klasse eine Videokonferenzstunde geben, für die restlichen Stunden wird Frau Küstner via Teams Aufgaben zur Verfügung stellen, mit denen die Schülerinnen und Schüler sich auf die Videokonferenzstunde vorbereiten oder diese nachbereiten können. Alle Chemiestunden des Jahrgangs wurden als Doppelstunden in den Nachmittagsbereich gelegt. So haben alle Schülerinnen und Schüler nach der 6. Stunde Gelegenheit nach Hause zu fahren, um von dort an der Videokonferenz teilzunehmen. Zwischen dem Ende der 6. Std. und dem Beginn der Videokonferenz liegen etwa 2 Zeitstunden, so dass es für alle Schülerinnen und Schüler möglich sein sollte, in dieser Zeit nach Hause zu kommen. Sollte das in begründeten Einzelfällen nicht möglich sein, benachrichtigen Sie bitte die Klassenleitungen Ihres Kindes. Wir werden dann eine individuelle Lösung für Ihr Kind finden.
Ich möchte in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass die Teilnahme an den Videokonferenzen ebenso wie die Erledigung der via Teams gestellten Aufgaben zur Unterrichtsverpflichtung der Schülerinnen und Schüler gehören. Sowohl die Beteiligung und Beiträge während der Videokonferenzen als auch die erstellten Arbeitsergebnisse bilden die Bewertungsgrundlage für die zu erteilende Note im Fach Chemie.
Die Einrichtung des Distanzunterrichts gilt zunächst bis zum Halbjahreswechsel. Anschließend soll der Unterricht nach Möglichkeit wieder vor Ort stattfinden, um eine solide Grundlage für die dann anstehende Zuweisung der Schülerinnen und Schüler in die E- und G-Kurse für den Jahrgang 9 zu gewährleisten.
Über die Klassenleitungen erhalten Sie eine Übersicht, an welchen Tagen Videokonferenzstunden liegen werden und an welchen Tagen der Kunstunterricht vor Ort stattfindet.

Um dem Pandemiegeschehen verantwortungsvoll Rechnung zu tragen, haben wir die
für Jahrgang 9 geplante Veranstaltung (Hackedicht-Tour) abgesagt. Sie sollte am ersten Tag nach den Herbstferien stattfinden und hätte bedeutet, dass der gesamte Jahrgang etwa 3 Stunden gemeinsam in der Aula verbracht hätte. Die Veranstaltung soll, wenn der Veranstalter dies ermöglichen kann, zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Gleiches gilt für den geplanten Elternabend zum Thema Alkoholmissbrauch. Auch dieser wird verschoben. Die neuen Termine lassen wir Ihnen so frühzeitig wie möglich zukommen. Die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 9 haben am Montag, 26.10.2020, Unterricht laut Stundenplan.

Eine letzte gute Nachricht zum Schluss:
Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass wir in den Ferien die A3 Lizenzen von Microsoft 365 an alle Schülerinnen und Schüler zuteilen konnten. Damit können Sie nun die neuen Office-Versionen kostenfrei auf ihren heimischen Rechnern installieren. Die genaue Beschreibung, wie Sie die Lizenzen nutzen können, finden Sie in
Kürze auch auf unserer Homepage.
Für die, die gern bereits am Wochenende tätig werden möchten, hier die Erklärung der zur Installation notwendigen Schritte:

Die A3 Lizenzen bringen nur dann einen Vorteil, wenn sie einen Laptop, PC, Mac oder ein Macbook benutzen.
Um Ihre neuen Office Versionen installieren zu können müssen Sie diese unter www.office.com herunterladen.
Dazu gehen Sie zunächst oben rechts auf anmelden (Kleines Männchen in einem Kreis mit einem Pluszeichen).
Nach der Anmeldung mit Ihren @gesamtschule-wesel.de Anmeldedaten (Das sind dieselben wie in Teams) kommen Sie auf die www.office.com Startseite.
Dort finden Sie im oberen Drittel auf der rechten Seite einen Button "Office installieren".
Auf der nun folgenden Seite klicken Sie wieder "Office installieren". Dieser Klick löst einen Download aus.
Mit dem heruntergeladenen Programm können Sie auf bis zu 5 Endgeräten die Vollversion von MS Office installieren.
Während der Installation werden Sie aufgefordert sich einzuloggen, benutzen Sie auch da bitte die @gesamtschule-wesel.de Adresse und Ihr Passwort, um die Lizenz auf dem PC zu aktivieren.

Abschließend bleibt mir nur noch, Ihnen ein schönes Wochenende zu wünschen. Wir freuen uns, Ihre Kinder ab Montag wieder am Lauerhaas begrüßen zu dürfen. Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße vom Lauerhaas,
Tanja Menninghaus
stellv. Schulleiterin

Hier klicken, um den Schulleitungsbrief als PDF anzuzeigen.


Drucken